Körperarbeit

Körperarbeit ist ein Überbegriff, der viele Ansätze umfasst, die den Körper mit einbeziehen, anstatt nur über den Verstand zu wirken, wie es bei reinen Gesprächstherapien der Fall ist.

In meiner Praxis arbeite ich neben EMDR auch mit Klopftechniken und mit japanischem Heilströmen.

Ich habe jedoch selber Erfahrung in verschiedenen Ansätzen von Körperarbeit und habe Kentnisse von einer umfassenden bandbreite an selbsthilfe Methoden, die oftmals den Körper mit einbeziehen.

Den Einbezug des Körpers halte ich für wesentlich. Das bedeutet nicht, dass ich die Klientin / den Klienten bei einer therapeutischen Sitzung berühre. Auch EMDR wirkt durch die Augenbewegungen oder die alternativen Stimulationsformen (auditiv=über das Gehör oder taktil=über den Tastsinn) direkt auf den Körper.

  • EMDR
  • EFT
  • Focusing
  • TRE

Der Einsatz von EFT (Emotional Freedom Techniques) Klopftechnik spielte in mehreren der Ausbildungen, die ich gemacht habe eine Rolle. EFT kann auf verschiedene Art angewendet werden. Das Klopfen mit den Fingerspitzen einer Hand auf verschiedene Körperstellen, in verschiedenen Abfolgen. Insbesondere ein begleitendes „tappen“ auf den „9-Gamut-Punkt“ (auf dem Handrücken aussen, unter den kleineren Knöcheln) , wirkt sich begleitend bei allen möglichen Situationen hilfreich aus. Mehr zu diesen Zusammenhängen und Vorgängen ist in der Literatur des ISPS nachlesbar.